Loading...

So misten Männer effektiv Kleidung aus

Richtig Kleider ausmisten für Männer

Vielleicht kennt der ein oder andere das, wenn der Partner da steht und sagt: „Los, zieh mal an, dass wir sehen was passt und was weg kann.“ Keiner hat da wirklich bock zu. Ohne Partner geht es einem trotzdem auf den Keks, wenn der Kleiderschrank voll ist und man eigentlich ausmisten sollte, aber gar nicht weiß, wo man anfängt.

Es gibt dafür einen einfachen Trick:
Hängt alle Kleidungsstücke die auf der Kleiderstange hängen mit dem Bügel von hinten auf die Stange. Wenn etwas davon getragen wurde, hängt es wieder richtig rum auf die Stange. Alles was nach 5-6 Monaten immer noch von hinten auf der Stange hängt, kann getrost zur Altkleider-Sammlung, denn ihr zieht es sowieso nicht an.

Damit habt ihr aber nur die Kleiderstange ausgemistet. Wenn ihr noch weiter ausmisten möchtet, dann geht wie folgt vor:
– Alles was ein genäht werden müsste – weg damit oder endlich zur Näherei bringen.
– Alles was ausgeblichen ist – weg damit.
– Alles was einen in alten, ungeliebten Erinnerungen schwelgen lässt – weg damit.

Jetzt sollte schon ein wenig Platz im Kleiderschrank sein. Wenn nicht, dann dann sortiert noch doppelte Sachen aus. Fünf schwarze T-Shirts zum Beispiel braucht kein Mann. Auch die Ausrede, man kann es zum Handwerken anziehen zählt nicht. Hier reichen zwei Hosen und zwei T-Shirts, wer nicht so oft rumwerkelt, dem reicht auch jeweils 1 Teil von jedem.

Unterwäsche, die schon abgetragen aussieht oder ein Loch hat, sollte auch weg, kauft euch auch mal was schickes für drunter. Außen hui, drunter pfui – so nicht!

Und dann ab zum Shoppen, denn jetzt ist überall Sale nach Weihnachten.

You might also like

No Comments

Leave a Reply