Loading...

Einfach mal Ja sagen

Einfach mal Ja sagen

Inspiriert von manchen Filmen, in denen das Thema „Ja sagen“ vorgekommen ist, habe ich mich mal gefragt, wie oft man eigentlich nein zu etwas sagt, was etwas tolles hätte werden können. Hätte, hätte Fahradkette, schon klar. Es ist immer leicht sich was anderes auszumalen, als was eigentlich passiert ist, aber dennoch verschließt man sich doch vor zu vielem, dass vielleicht gut sein könnte. Über das Verlassen der eigenen Komfortzone hatte ich ja bereits kurz geschrieben, hier geht es aber noch ein ganzes Stück weiter.

Einfach mal Ja sagen hört sich so einfach an, ist es aber nicht. Bei mir selbst fängt das oft schon bei der Restaurant-Wahl an, es schlägt jemand etwas vor, aber in Gedanken findet man es schon komisch oder doof, weil man eine gewisse Vorstellung vom Restaurant aufgebaut hat. Wenn man sich dann aber überwindet, ist es sehr oft viel toller, als das Restaurant, zu dem man eigentlich wollte. So ist schon im kleinen Rahmen alles etwas schwieriger als angenommen, denn wie oft sagt man in solchen Situationen einfach ja?

Als Test wäre doch mal ein Abend schön, an dem man zu allem einfach Ja sagen muss, keine Ausnahmen. Wenn jemand fragt, wollen wir in die Disco, dann einfach ja sagen oder möchtest du was trinken, ja sagen usw. Natürlich nichts was gesundheitliche Schäden verursacht oder andere Personen verletzt, das sollte klar sein. Zu allem anderen darf man dann aber einfach nicht nein sagen. Sicherlich wird es einer der spektakulärsten Abende, denn man verschließt sich nicht, überwindet seinen Schatten und in erster Linie ist man gegenüber allem erstmal offen.

Nichts für Euch? Dann erstmal kleiner anfangen und sich selbst dabei ertappen wie man Nein sagt und es zu einem Ja machen. Das kann bei ganz kleinen Entscheidungen anfangen und vielleicht zu etwas ganz großem werden. Das ist dann ganz Euch überlassen, was Ihr daraus macht.

You might also like

No Comments

Leave a Reply